Pfarrkirche St. Peter und Paul

Die Pfarrkirche St. Peter und Paul Villmergen ist ein Werk des Luzerner Baumeisters Wilhelm Keller erbaut von 1863-1866. Sie birgt den schönsten neugotischen Sakralraum des Aargaus. Die weit gespannte dreischiffige Hallenkirche, die von grossen Masswerkfenstern erhellt wird, ruht auf schlanken Pfeilerarkaden, denen wie Astwerk die steil geführten Rippen entwachsen und die Gewölbezone gliedern.

Kirchenmusik

Die unsere Pfarrei kann auf eine lange Tradition im Bereich Kirchenmusik zurückblicken. Das kommt nicht von ungefähr: der Kirchenraum verfügt über eine hervorragende Akustik, die 1978 eingeweihte Metzler-Orgel geniesst unter Organisten einen hervorragenden Ruf. Vor allem aber bereichert der Cäcilienchor Villmergen seit über hundert Jahren das kulturelle Leben der Gemeinde Villmergen.
Metzler-Orgel Villmergen AG

34 Register verteilt auf Hauptwerk, Brustwerk, Rückpositiv und Pedal

1978 von der Orgelbaufirma Metzler aus Dietikon erbaut, präsentiert sich die Villmerger Orgel als dreimanualiges Instrument mit einer klaren klanglichen Ausrichtung auf die Instrumente, welche im norddeutschen Raum zur Zeit des Barock erbaut wurden.

Petrus und Paulus

Die katholische Pfarrkirche von Villmergen ist den beiden Aposteln Petrus und Paulus geweiht. Sie bilden das grosse Fundament aus über 2000 Jahren Kirchengeschichte.

Jubiläumsschrift 150 Jahre «St. Peter und Paul»

2016 feierte die Pfarrei das 150-jährige Bestehen der Pfarrkirche St. Peter und Paul mit einem grossen Festgottesdienst. Zudem wurde der Historiker Dr. Josef Kunz mit der Erarbeitung einer umfangreichen Festschrift betraut.

Unsere Kapellen

Die drei Kapellen unserer Pfarrgemeinde verfügen über eine reiche Geschichte und sind ein lebendiger Teil unserer Pfarrei.