Auf gutem Boden wachsen

Herzlich willkommen auf der Homepage der Pfarrei St. Peter und Paul Villmergen. Zu unserer Pfarrei gehören 4'440 Katholikinnen und Katholikenverteilt auf die Gemeinden Villmergen, Büttikon und Dintikon. Zu Villmergen gehören auch die beiden Ortsteile Hilfikon und das Ballygebiet. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken unserer vielfältigen Pfarrei.

Pfarrer Hanspeter Menz und die Kirchenpflege

 

Coronavirus (Covid 19)

 

Liebe Gläubige, liebe Kirchenbesucher

Ab dem 13. September gilt  für religiöse Feiern mit über 50 Personen eine Zertifikatspflicht ab 16 Jahren.

Während die Schweizerische Bischofskonferenz diesen Entscheid unterstützt, kann ich ihn nicht nachvollziehen und bin damit gar nicht einverstanden! Jeder Mensch, der seinen Glauben ausüben möchte, muss dies ohne Hindernisse und unter gleichen Bedingungen tun dürfen. Mit der Zertifikatspflicht werden hier unterschiedliche Klassen von Gläubigen kreiert und das ist sehr problematisch.

Somit sind wir gezwungen, zwei Arten von Gottesdiensten mit unterschiedlichem Schutzkonzept durchzuführen.

Schutzkonzept 1:
Gottesdienste mit maximal 50 Personen. Es gilt keine Zertifikatspflicht, dafür weiterhin die Maskenpflicht sowie die Abstandsregel für Personen, die nicht im gleichen Haushalt wohnen. Neu müssen die Kontaktdaten erfasst werden. Bitte tragen Sie sich in die Listen ein.

Schutzkonzept 2:
Gottesdienste mit mehr als 50 Personen. Es gilt Zertifikatspflicht (getestet, genesen, geimpft) für Personen ab 16 Jahren. Dafür gibt es keine Maskenpflicht und keine Abstandsregel mehr. Die Hygienemassnahmen (Hände desinfizieren) bleiben. Bitte halten Sie Ihr Zertifikat zusammen mit einem Ausweis bereit und zeigen Sie dieses der hierfür beauftragten Person. Bitte kommen Sie allenfalls etwas früher.

Was heisst das konkret?

Die Gottesdienste unter der Woche werden ohne Zertifikat sein.

An Sonn- und Feiertagen gibt es jeweils einen Gottesdienst mit Zertifikat und mindestens einen ohne.

Das heisst, wird die Hauptmesse um 10 Uhr mit Zertifikat sein, dann wird die Abendmesse um 19 Uhr ohne Zertifikat sein. Hin und wieder wird es auch mal umgekehrt sein. Somit sollen alle Gläubigen weiterhin die Möglichkeit haben, die Sonntagsmesse zu besuchen.

Es wird jeweils rechtzeitig kommuniziert, welche Gottesdienste mit und welche ohne Zertifikatspflicht gefeiert werden. Einen zusätzlichen Gottesdienst (Frühmesse) ist zurzeit nicht geplant, wir werden zuerst Erfahrungen sammeln müssen, wie sich die Leute verteilen und dann allenfalls später neu entscheiden.

Machen wir das Beste aus dieser Situation, so wie wir die vergangenen 18 Monate auch durch diese Krise gekommen sind und vor allen Dingen konzentrieren wir uns auf das Wesentliche und nicht darauf, ob nun diese oder jene Person berechtigt ist, in der Kirche zu sein oder nicht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mittragen

Hanspeter Menz, Pfarrer

Mitteilungen

23. September 2021

Kollekte August

23. September 2021

Rückblick Erntedank

23. September 2021

Öffnungszeiten Pfarramt